Innenansicht AtelierDie unmittelbare Nähe zwischen ausgestellten Werken und dem Schaffensfeld im Atelier ist von besonderem Reiz. Kunst wird so fuer den Betrachter hautnah erlebbar, der Kuenstler in der Begegnung und im Gespräch greifbar.

Seit ich mein neues geräumiges Atelier Ende 2008 bezogen habe sind schon einige neue Bilder fuer den Zyklus "Kosmos und Empathie" entstanden.

Nach dem Ankauf von sieben Gemälden aus diesem Zyklus durch den Bayerischen Rundfunk, die nun vor dem grossen, zentralen Sitzungssaal zu sehen sind, musste ich fuer die nächste Ausstellung die entstandene Luecke schliessen.

Fuer die beiden Bilder "STRANGE MACIC I" und "STRANGE MAGIC II" wurden nur pure weisse Pigmente mit verschiedenen Acrylbindern verwendet dazu kommen massive Silbernuggets und Metallpigmente mit Rost.

Beide Bilder stehen in unmittelbaren Bezug zueinander und zeigen eine imaginäre Landschaft im Urzustand und nach ihrer Zerstörung durch Einfluesse von Aussen.

Atelier



Die Bilder "LANDSCAPE VIII" und "LANDSCAPE IX" entstanden im März 2009, auch hierfür verwendete ich ausschliesslich pure Pigmente mit Acrylbindern.

Durch verschiedene Farbschichtungen und Bindemittel mit unterschiedlichen Trocknungszeiten, vermischt mit Sand und Kies, entstanden die Landschaften mit ihren Kontrasten und Konturen.

Landscape VIIILandscape IX

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: Atelier, Ausstellung, Galerie, Kunst, Veranstaltung, Acrylmalerei, Olmalerei, Aquarellmalerei, Landschaftszeichnen, Collagen, Ölgemälde, Aquarellgemälde, Acrylgemälde, Klaus Grape, Bilder, Chaos & Geometrie